ZUSAMMEN WERDEN

Artenübergreifende Landschaften

PAULINA SEUBERT

Raumstrategien M.A.

Die Arbeit zeigt meinen Prozess des sich verwandt Machens mit dem Organismus der Flechte. Im Sinne Donna J. Haraways ist das sich verwandt machen mit anderen Spezien eine gemeinsame Überlebensmethode der Arten im Anthropozän/Chthuluzän: “Gemeinsam werden” oder gar nicht. Die Ergebnisse meines Prozesses sind 20 x 20 cm große Oberflächen, die der Flechte als Lebensraum dienen und gleichzeitig vom Menschen als Boden- oder Wandbelag nutzbar sind.

Wie sieht eine Kiellinie für Flechten aus?

Wie ist die Kiellinie für Flechte und Mensch gleichermaßen nutzbar?

Die Flechte ist im Maßstab klein und wird oft nicht bemerkt, dabei ist sie an vielen Orten, unter anderem an der Uferlinie in Kiel, zu finden. Was im Kleinen und lokal an der Kiellinie für die Flechte gilt, lässt sich genauso auf den globalen Kontext übertragen. Im Anthropozän ist es entscheidend, die andere Spezies wahrzunehmen, ihr Aufmerksamkeit zu schenken, von ihr und über sie zu lernen, sie wertzuschätzen und zu pflegen.